Und hier ein kleiner Einblick in den Ablauf der Reparatur-Cafés

Wenn Du etwas zu reparieren hast, bringst du das Teil in unser Reparatur-Café – Termine und Ort findest Du hier. Wünschenswert ist es, wenn Du dich vorher per E-Mail oder telefonisch (0151-2056 1261) anmeldest. Dann können wir auch klären, ob wir im Reparierer-Team jemanden haben, der dieses Gerät reparieren kann.

Da wir für eine erfolgreiche Reparatur nicht garantieren können, muss vorher eine Haftungsbegrenzung akzeptiert werden. Es kann auch geschehen, dass während der Reparatur etwas abbricht, weil Teile porös o.ä. sind.

Jeder Besucher erhält eine Wartenummer und die Reparatur erfolgt in der Regel in dieser Reihenfolge. Dabei ist es gewünscht, dass der Eigentümer zuschaut und dabei eventuell lernt, kleine Reparaturen selbst durchzuführen. 

Während der Wartezeit besteht die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen mit anderen zu unterhalten.

Die Reparatur erfolgt kostenlos, aber natürlich freuen wir uns über Spenden, um die Kosten zu decken. Ersatzteile müssen mitgebracht oder – falls bei uns vorhanden – bezahlt werden.

Und hier noch ein paar visuelle Eindrücke

Reparatur-Treffen vom 17.10.2020

Großer Andrang beim Reparatur-Treffen am 17. Oktober 2020
– auch wieder unter Corona-Bedingungen mit Abstand und Mundschutz

Reparatur-Treffen am 08. August 2020 ohne Kaffee und Kuchen, aber mit Corona-Schutzmaßnahmen:
Abstand und Mundschutz und Desinfektionsmöglichkeiten

Kurz vor dem Corona-Lockdown fand am 10. März 2020 noch ein Reparatur-Café bei Packmer’s statt

Am 08. Februar 2020 fand das erste Reparatur-Café in den Räumlichkeiten der katholischen Pfarrgemeinde Verklärung Christi statt.

Am 26. November 2019 stellte Packmer’s seine Räume wieder für unser Reparatur-Café zur Verfügung
und viele Besucher:innen nahmen das Angebot wahr.

 

Transition Forchheim
Alltag FairÄndern und das Klima schützen

 

 

Omas for Future
Handeln aus Liebe zum Leben