Der unbewusste Mensch sucht nach seiner Identität im Außen,
in Schein-Dingen, in Konsum, in materieller Genugtuung,
in Sex, in Anerkennung und in Statusdenken.

Er kauft Dinge, die er nicht braucht
mit Geld, das er nicht hat,
um Menschen zu gefallen, die er nicht mag.

Tauschen und Verschenken

Unser maßloser Konsum, der Mensch und Natur zugrunde richtet, und die Gier nach immer mehr ist weder zukunftstauglich noch zeitgemäß.
Zur Herstellung vieler Produkte unseres Alltags wie z. B. Kleidung, Elektrogeräte usw. werden Ressourcen wie Erdöl und seltene Erden verbraucht oder Pestizide eingesetzt.
Die Transportwege sind oft lang und die Arbeitsbedingungen für diejenigen, die diese Güter herstellen müssen, oft würdelos, gesundheitsschädlich und ausbeuterisch.
In diesem System ist keine Spur von Nachhaltigkeit und Fairness zu erkennen.
Um CO2 einzusparen, Resourcen zu schonen und Armut bei uns und anderswo einzudämmen, müssen wir alle unser Konsumverhalten ändern:
  • Muss ein Pullover, obwohl noch gut erhalten, wirklich in den Müll, nur weil er angeblich nicht mehr „in“ ist?
  • Braucht man wirklich jedes Jahr das neueste Smartphonemodell oder einen noch größeren Flachbildschirm-Fernseher?
  • Muss man immer alles neu kaufen?
Vieles sammelt sich auch im Laufe der Jahre an, wird aber nicht mehr gebraucht oder benutzt, z. B. das Teeservice oder der Raclettgrill. Manches hat man vielleicht auch aus guter Absicht heraus doppelt geschenkt bekommen. Wegwerfen? Auf keinen Fall! Tauschen oder Verschenken sind echte Alternativen!
 
Neben Second-Hand-Läden, die es ja schon lange gibt, entstehen in vielen Städten immer mehr Projekte, die sich gegen das sinnlose Wegwerfen und Verschwenden engagieren.
Deshalb wollen auch wir hier in Forchheim Ähnliches erreichen und haben beschlossen, zunächst in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus den jährlich stattfindenden Verschenkebasar im Herbst mit zu unterstützen und auf einen zweiten Zusatztermin auszuweiten. Dabei ist uns auch die Begegnung zwischen den Menschen wichtig, es soll Raum und Gelegenheit geben für eine Tasse Kaffee und ein nettes Gespräch, während man in Ruhe durch die Sachen stöbert.
Der nächste Termin für den ersten in Kooperation mit dem Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus veranstalteten Verschenkebasar findet im Bürgerzentrum des Mehrgenerationenhauses, Paul-Keller-Str. 17, 91301 Forchheim, am Sonntag, den 15. März 2020, von 14.00 bis 15.30 Uhr statt, Einlass ist ab 13.30 Uhr, damit die mitgebrachten Sachen aufgebaut und präsentiert werden können.
Jeder ist willkommen, egal, ob bedürftig oder nicht, egal ob Dinge mitgebracht werden oder nicht. Es muss lediglich am Ende Mitgebrachtes und nicht Verschenktes wieder mitgenommen werden.
In Zukunft sollen noch mehrere Termine möglich sein, evtl. soll langfristig sogar ein „Umsonstladen“ etabliert werden.

————————

Und hier noch ein paar Links zu ähnlichen Initiativen: